August 14, 2019 / Jan Müller

PhD Position: Entwicklung eines neuartigen Ansatzes für die hoch-produktive Antikörperproduktion mit CHO Zellen

Im Rahmen eines von der DFG geförderten Forschungsprojektes mit einer anderen akademischen Forschergruppe soll am Institut für Bioverfahrenstechnik (IBVT) eine Doktorandenstelle besetzt werden. Im Zentrum der geplanten Arbeiten steht die Entwicklung eines neuartigen Produktionsansatzes, der die Herstellung von Antikörpern mit sehr hoher zellspezifischer Produktivität erlaubt. Die Arbeit beinhaltet neben der experimentellen Durchführung auch den Aufbau einer neuartigen Prozessstrecke sowie deren verfahrenstechnische Charakterisierung.

Interessenten/innen sollten über eine pro-aktive Grundhaltung verfügen und eine Neigung zu experimentellen und apparatetechnischen Studien besitzen. Sie sollten Ihr Studium der Biotechnologie, Technischen Biologie oder Bioingenieurwesen mit überdurchschnittlichen Leistung erfolgreich abgeschlossen haben. Idealerweise verfügen Sie bereits über experimentelle Erfahrung im Umgang mit Säugerzellkulturen. Es wird vorausgesetzt, dass Sie in der Lage sind, Ihre wissenschaftlichen Ergebnisse sicher in Englisch präsentieren zu können.

Die Stelle soll bis Oktober/November 2019 besetzt werden und ist für 3 Jahre finanziert.

Aussagekräftigen Bewerbungen senden Sie bitte an:

 

Prof. Dr. Ralf Takors

Institut für Bioverfahrenstechnik

Allmandring 31

70569 Stuttgart

takors@ibvt.uni-stuttgart.de

All News


November 2018

June 2019

August 2019

To the top of the page